fetra ist Aussteller auf der LogiMAT 2022
Neues und Bewährtes für eine effiziente Intralogistik

Die Vorbereitungen für die Stuttgarter LogiMAT hat Transportgerätehersteller fetra bereits vor zwei Jahren getroffen. Nun können diese auch in die Tat umgesetzt werden: Nach der pandemiebedingten Pause öffnet die Fachmesse vom 31. Mai bis 2. Juni ihre Türen. fetra zeigt in Halle 3 an Stand D14 neue und bewährte Transportgeräte rund um eine effiziente Intralogistik. Im Fokus stehen Innovationen aus den Bereichen Kommissionierwagen, Tischwagen und Kastenwagen.
Reifentransportgeräte im Alltagstest
Autohaus von fetra-Qualität überzeugt

„Von O bis O“ – diese Faustformel ist vermutlich jedem Autofahrer geläufig. Für Werkstätten bedeutet sie: Im Monat Oktober und vor Ostern sind die Mitarbeiter besonders gefordert. Der Wechsel von Winter- auf Sommerreifen oder umgekehrt ist nicht nur ein logistischer Kraftakt, er verlangt echten Körpereinsatz. Und je neuer und größer die Fahrzeuge sind, desto schwerer und wuchtiger sind ihre Pneus. Transportgerätehersteller fetra hat für diese erhöhten Anforderungen praktische Lösungen im Programm, die sich für den Einsatz in Werkstätten nicht nur zur Reifenwechsel-Saison seit vielen Jahrzehnten bewähren.
fetra bietet Transportgeräte in ESD-Ausführung an

Im Zuge der Digitalisierung gibt es immer mehr Produkte, in denen elektronische Komponenten verbaut werden. Staubsaugerroboter, Bordcomputer in Fahrzeugen oder per App steuerbare Beleuchtungssysteme sind mit Technologien ausgestattet, für deren empfindliche Bauteile Hersteller eine besondere Sorgfaltspflicht walten lassen müssen. Denn kommt es hier zu einer elektrischen Entladung (Electrostatic Discharge - ESD), führt diese zu folgenschweren Schäden. Das wird aber häufig erst bemerkt, wenn die Komponenten in ein elektronisches Gerät verbaut werden und dieses dann nicht funktioniert. Neben den finanziellen Einbußen, die das produzierende Unternehmen dadurch hat, kann dies zu einer Belastung der Kundenbeziehung führen. Abhilfe schaffen die ESD-Transportgeräte von fetra. Sie sind eine sichere Lösung für das Befördern und Aufbewahren hochsensibler Teile wie elektronische Baugruppen.
fetra erweitert Portfolio um weitere effiziente Lösungen
Angepasst an die sich verändernden Anforderungen der Anwender hat fetra sein Produktspektrum weiter ausgebaut. Neben einem neuen Kastenwagen-Modell mit transparenten, verschließbaren Türen wartet der Borgholzhausener Transportgerätehersteller mit Innovationen im Bereich Reifenkarren auf. Und auch der Katalog wurde mit neuen Vorschaltseiten sowie einem Stichwort- und Inhaltsverzeichnis modernisiert. Eine Übersicht über alle handgeführten Transportgeräte gibt der neue Produktkatalog, der ab dem 1. Januar 2022 auf www.fetra.de zum Download bereitsteht oder direkt beim Hersteller geordert werden kann.
Die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld zeichnet fetra für herausragende Ausbildungsleistungen aus. Wir sind sehr stolz und glücklich über diese Ehrung.
Vier neue Auszubildende haben Ihren Start ins Berufsleben am 02.08. bei fetra begonnen.
Wir freuen uns auf Anne-Mari Ludwig (Industriekauffrau), Bugsenur Deniz (Kauffrau für Marketingkommunikation), Abraham Tekleab (Fachkraft für Metalltechnik, Fachrichtung Montagetechnik) und Kilian Großegödinghaus (Fachkraft für Lagerlogistik)!
Allen Nachwuchskräften ein herzliches Willkommen, einen guten Start und eine erfolgreiche Ausbildung!
Wir freuen uns sehr, dass wir die Außenstelle in Dissen von der Tafel Osnabrück mit einer kleinen Spende unterstützen konnten.
Optimiertes Handling dank fetra-Schiebebügel
Produktneuheit macht Tischwagen besonders ergonomisch

Für seine MultiVario-Tischwagen hat Transportgerätehersteller fetra eine praktische Lösung entwickelt, die das Handling mit einem Handgriff optimiert: Der anschraubbare Schiebebügel ist mittels Kunststoffschellen einfach nachrüstbar und kann individuell positioniert werden. Das erleichtert die Anwendung und bietet ein Plus an Ergonomie.
Transportgerätehersteller fetra hilft bei der richtigen Wahl
Die Effizienz eines handgeführten Transportgerätes hängt unter anderem wesentlich von seiner Radausstattung ab. Deshalb hat fetra verschiedene Bereifungen für die häufigsten Anwendungen standardmäßig im Programm und berät bei der Wahl der richtigen Rolle.
Moderne Optik, mehr Funktionen, optimierter Service
Neue fetra Website mit Anbindung ans Warenwirtschaftssystem

Mit einer komplett überarbeiteten Website startet Transportgerätehersteller fetra ins neue Jahr. Neben einem modernen Design und einer benutzerfreundlichen Oberfläche punktet der Internetauftritt vor allem mit seiner Funktionalität: Er ist mit dem Warenwirtschaftssystem des Borgholzhausener Unternehmens verknüpft, sodass die Nutzer jederzeit auf alle Produktdaten zugreifen können. Für fetra hat die Anbindung den Vorteil einer optimierten Ressourcenplanung, da Aufträge, Kundendaten etc. direkt erfasst werden.
fetra optimiert bewährte Lösungen und stockt viele Produktlinien auf
Auch in Zeiten einer weltweiten Pandemie setzt der Borgholzhausener Transportgerätehersteller fetra auf Kontinuität. Das Unternehmen hat sein Programm noch einmal ordentlich aufgestockt um praktische Lösungen für einen effizienten innerbetrieblichen Materialfluss. Ob feuerverzinkte Outdoor-Handwagen, Tischwagen mit noch mehr Ladeflächengrößen oder weitere ESD-Geräte – mit seinen Neuheiten zeigt sich fetra einmal mehr sehr facettenreich. Der gesamte Produktkatalog 2021 steht ab 01.01.2021 auf www.fetra.de zum Download bereit oder kann direkt beim Hersteller geordert werden.
Markus Rehm wird Vertriebsleiter DACH
Der Transportgerätehersteller fetra hat seine Vertriebsstrukturen optimiert: Markus Rehm, bislang Verkaufsleiter Außendienst, wird als Vertriebsleiter DACH zukünftig neben Deutschland auch den Handel in Österreich und der Schweiz verantworten.
1 von 3